Die Bank als Gesprächspartner

 

 Die Bank, Ihre Hausbank oder auch zukünftige Bank hat, wenn Sie

Ihnen ein Darlehen oder zusätzlichen Kontokorrent gibt, sicher immer auch ein

Informationsbedarf.

Dieses ist legitim und sollte heutzutage ein fester Bestandteil Ihrer aktiven Außen-Kommunikation werden.

Hier einige Empfehlung zu den Informationen, die Sie geben sollten, aber auch von der Bank erhalten müssten:

1. Informieren Sie Ihre Bank regelmäßig, auch außerhalb von Darlehensanfragen, zu Ihrer Geschäftsentwicklung und zu Ihren geschäftlichen Vorhaben.1-2-mal pro Jahr

Hier können Sie Ihre Geschäftsentwicklung, Ihre möglichen Vorhaben und vor allem Ihre betrieblichen Kennziffern darlegen.

2. Reichen Sie für das neue Geschäftsjahres eine kurze Unternehmensplanung, nach Umsatz, Kosten und Ergebnis Ihre Bank ein (alle Unternehmen ab 500.000,- € empfehlungsweise)

3. Wenn Sie größere Darlehen aufgenommen haben, sollten Sie vierteljährlich eine BWA und einen Soll-/Ist-Vergleich zu Ihren Planzahlen einreichen.

4. Reichen Sie regelmäßig und möglichst zeitnah Bilanzen ein und besprechen diese.

5. Lassen Sie sich die Bilanzanalyse der Bank und Ihr Rating zeigen. Sprechen Sie unbedingt dazu auch qualitiative Faktoren an und kommentieren Sie die oftmals schon länger zurück liegenden Bilanzzahlen über Aussagen zur aktuellen Entwicklung.

6. Erklären Sie Ihrer Bank, warum allgemeine Kennzahlen für Ihre spezielle Branche und Ihre besondere Unternehmens- und Absatzstruktur nicht immer anwendbar sind.

Geben Sie dazu auch Brancheninformationen und Referenzen an (Fachzeitschriften, Verbände)

7. Nehmen Sie zu außerordentlichen Gesprächen immer auch Ihre Berater mit (Steuerberater und Unternehmensberater)

8. Fragen Sie regelmäßig nach Zinsanpassung (niedrigere Zinsen, höhere werden Ihnen sowieso einfach angerechnet).

8. Fragen Sie immer wieder nach frei gewordenen Sicherheiten, zur Herausgabe

9. Zeigen Sie, dass nicht nur  die Bank im Risiko steht, sondern auch Sie als Unternehmer.

10. Fallls es zu besonderen Schwierigkeiten mit Ihrem Kundenbetreuer kommt, versuchen Sie den Vorgesetzen mit ins Gespräch einzbeziehen.

Und zum Schluss, stellen Sie Ihrem Finanzierer auch immer die Frage, wie er sich im Falle von

abweichender Geschäftsentwicklung verhält, wie er zu Ihnen steht!!!!

 

Wir  helfen Ihnen gern sich auf Ihr Bankgespräche vorzubereiten und vertreten Ihre Position in Ihren Bankgesprächen.